Marafa (Hell's Kitchen)

"The place has amazing sunset views that are simpy breathtaking. Memorable pictures to be taken."

- Martin Hinga, Tripadvisor

Sand, Wind und Regen haben in Marafa über Millionen von Jahren eines der faszinierenden Naturschauspiele Ostafrikas geschaffen. Unweit von Malindi ragen in den Canyons von „Hell’s Kitchen“, wie diese Region von den Einheimischen genannt wird, bizarre Felsformationen aus buntem Sandstein in den Himmel.

Einer uralten kenianischen Legende zufolge entstanden die Schluchten von Hell’s Kitchen durch göttlichen Zorn. Einst lebte hier eine reiche aber auch verschwenderische Familie, die große Freude daran fand, in höchst kostbarer Kuhmilch zu baden. Gott bestrafte ihre Dekadenz, indem er dem Boden unter Ihrem Dorf befahl sich aufzutun und die gesamte Familie zu verschlingen.

Noch bis heute überdauern das rote und weiße Sandgestein (Milch & Blut) Marafas als ewiges Mahnmal gegen Verschwendung und Maßlosigkeit.

Tipp: Verpassen Sie nicht, wenn die Sonne kurz vor Ihrem Untergang die Felswände der Canyons erhellt und das schillernde Sandgestein dabei zum Leuchten bringt!