es wird Zeit eine safari zu erleben

Tsavo East

Der Nationalpark Tsavo East in Kenia ist einer der ältesten und größten Safariparks der Welt. Er wurde 1948 gegründet und umfasst eine Fläche von 11.747 km², wobei nicht der ganze Park der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Der Park liegt 333km südöstlich von Nairobi und 173km nordwestlich von Mombasa. Durch die Nähe zur Küste und den Touristenattraktionen um Malindi und Mombasa eignet er sich auch für eine Safari ohne Übernachtung.

Im Terrain des Nationalparks finden sich flache und trockene Ebenen mit dornigen Büschen und sumpfigen Moorgebieten in der Nähe des Flusses. Die Tiervielfalt begeistert mit verschiedensten kenianischen Arten von großen Giraffen Herden, Gazellen, Antilopen und Zebras. Ebenso sieht man hier vier der ‘Big Five’: Büffel, Elefanten, Löwen und Leoparden.

 

Tsavo West

Der Tsavo West National Park umfasst zwar ‘nur’ 7065 km² aber das Terrain ist dafür umso abwechslungsreicher als im benachbarten Tsavo East. Der Höhenunterschied zwischen 200m - 1000m sorgt für eine abwechslungsreiche Flora wobei das nördliche Buschland mit den berühmten Baobab Bäumen übersät ist.

Eine Safari ist die beste Möglichkeit Kenias Tierwelt aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu bestaunen. Tsavo West beheimatet die größte Population der Roten Elefanten ebenso wie die restlichen ‘Big Five’ (Büffel, Löwen, Leoparden und Nashörner). Ebenso gibt es unzählige Vögel und andere Tiere, groß und klein, zu sehen.

 

Maasai Mara

Das Nationalreservat Maasai Mara ist ein ‘must see’ für alle die Kenia bereisen. Egal ob Tourist oder Einheimischer, auf Grund der unglaublichen Vielfalt an Vögeln und Tieren ist der Park für jeden ein echtes Highlight. Hier hat man die beste Chance die 'Big Five' (Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und Büffel) zu sehen.

Außerdem trifft man auf Zebras, Antilopen, Gnus, Oribis, Hyänen, Giraffen, Warzenschweine, Gazellen, Nilpferde, Krokodile und viele mehr. Außerdem verzeichnet Maasai Mara die größte Konzentration Afrikanischer Löwen, einschließlich der schwarzmähnigen Kalahri-Löwen. Die berühmte Wildtierwanderung verläuft ebenfalls durch die Maasai Mara.

 

Aberdare

Der Aberdare Nationalpark wurde gegründet um die Hänge und Sümpfe der Aberdare Berge zu schützen. Der Park ist der perfekte Ort für Liebhaber der Topographie und um Kenyas Tiere und Vögel zu beobachten. Die Landschaften reichen von hochgelegenen Sumpfländern, Hügeln und Bergen zu einheimischen Wäldern, Schluchten, Flüssen und Wasserfällen.

Aberdare beheimatet die zweitgrößte Populationen der bedrohten schwarzen Nashörner. Außerdem kann man hier noch afrikanische Elefanten, Löwen, schwarze Leoparden und die seltenen Bongo Antilopen sehen.

 
 

Nakuru see

Der Nakuru Nationalpark ist ein renommiertes Vogelschutzgebiet mit über 400 Vogelarten, inklusive großen Flamingoschwärmen und vielen weiteren Wasservögeln. Er dient als Zuhause für viele wasserliebende Tiere wie Nilpferde und Wasserböcke und ist der perfekte Ort um sie in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Eine Safari durch den Nakuru See Nationalpark kann man gemütlich an einem Tag schaffen or man kombiniert sie mit einem Besuch des Naivasha Sees oder des nahegelegenen Aberdare Nationalparks.

LakeNakuro-22.jpg
 

Amboseli

02_Thumbnails_YouTube_3.jpg

Der Amboseli Nationalpark ist nach der Maasai Mara der zweitbeliebteste Safaripark und liegt 260km von Nairobi entfernt im Grenzgebiet zu Tansania. Neben der großen Artenvielfalt ist es vor allem die atemberaubende Lage am Fuße des Kilimanjaro, die ihn zu einem der meist besuchten Parks Kenyas machen.

Amboseli ist vor allem für seine großen Elefantenherden bekannt. Über 900 afrikanische Elefanten, riesige Gnu-Herden und viele andere Tierarten wie Giraffen, Löwen, Affen Zebras, Hyänen und Antilopen warten hier auf Sie.

 

naivasha see

Der höchste See des Rift Valley liegt umgeben von grasigen Sandbänken und ist mit Kakteen und Olivenbäumen bespickt. Der See ähnelt einem sonnendurchflutetem Meer auf 1884 Metern. Aber es gibt noch mehr zu entdecken als diesen traumhaften blauen See. Reite auf Pferden zwischen Giraffen und Zebras oder genieße ein Glas Rotwein aus der Region während du nach Nilpferden Ausschau hälts und entspanne dich im Garten Elsamare.

02_Thumbnails_YouTube_2.jpg
 
Palms_Newsletter.png