die blaue safari

Dank unserer besonderen Location kannst du nicht nur spannende Safaris in der kenianischen Savanne genießen, du hast auch die Bewohner des Indischen Ozeans und des Mida Creeks direkt vor der Haustür.

Unser Kapitän mit unserem hauseigenen Boot wartet mit einem ganz besonderen Tag auf dich. Auf der blaue Safari findest du Delphine (saisonal), schwimmst und schnorchelst im Watamu Marine Park und und beendest den Tag im Mida Creek zwischen Mangroven und unzähligen Vögeln.

Wenn du dir etwas ganz Besonderes wünschst, organisieren wir gerne ein BBQ an einem der versteckten Strände im Mida Creek für dich.

 

marafa (hell's kitchen)

Nach Millionen von Jahren haben die Kräfte von Wind, Regen und Sand eines der faszinierendsten Naturspektakel Afrikas geformt. Ganz in der Nähe Malindis ragen die bizarren Canyons und bunten Gesteinsformationen der ‘Teufelsküche’, wie es die Einheimischen nennen, in den Himmel.

Laut einer alten kenianischen Legende ist göttlicher Ärger für die tiefen Schluchten der ‘Teufelsküche’ verantwortlich. Die Geschichte besagt, dass dort einst eine reiche und dekadente Familie lebte, die gerne in der kostbaren Milch ihrer Kühe badete. Gott bestrafte sie, indem er den Grund unter ihrem Dorf zum Einsturz brachte und die gesamte Familie verschluckte.

 

dhow trip

Dhows sind die traditionellen Boote des Indischen Ozeans. Historiker vermuten, dass die Boote von Arabischen oder Indischen Siedlern zwischen 600 vor und 600 nach Christus entwickelt wurden. Das Design hat sich seitdem nicht viel verändert und gibt ihnen so ein rustikalen Charme. Wir organisieren gerne einen Sundowner Trip, besondere Abendessen oder Partycruises bis der Mond am Himmel steht. Der Sternenhimmel über dem Indischen Ozean macht diese Abende so unvergesslich.

 

Ruinen von gede

Im kenianischen Dschungel und umgegeben von uralten Baobabbäumen liegen die Ruinen von Gede, Zeuge einer ehemals Swahili-arabischen Hochkultur. Erfahre die mystische Stille der altertümlichen Ruinen und lerne alles über ihre Geschichte. Eines schon vorweg: Bis heute weiß niemand, warum die Siedlung im 16. Jahrhundert so plötzlich aufgegeben wurde.

 

 

Tuk Tuk Trip

Besuche Watamu sowie die umherliegenden Dörfer und genießen die kenianische Kultur auf der Rückbank dieser lustigen Gefährte. Lasse dich zum Beispiel zum lokalen Restaurant  Crab Shack fahren, wo du einen atemberaubenden Sonnenuntergang genießen kannst. Oder gönne dir ein köstliches, italienisches Eis in der kenianischen Sonne bei der Eisdiele Non-Solo Gelato.

 

BIO Ken schlangenFarm

Die international renommierte Bio Ken Schlangenfarm ist der wichtigste Produzent für Gegengifte in ganz Ostafrika. Bestaune 30 giftige und ungiftige Schlangenarten und lerne alles über diese gruseligen aber ebenso faszinierenden Kreaturen. Am Ende darfst du die Schlangen auch streicheln, wenn du dich traust...

 

Mount Kenya

Der Nationalpark Mount Kenia wurde 1949 geschaffen, um den Berg und seine Umwelt vor Bebauung und Zerstörung zu schützen. Das Mount Kenia Wald Reservat umgibt den Berg und zusammen sind die beiden Gebiete UNSESCO Weltkulturerbe.

Mount Kenia, mit seinen drei Gipfeln, ist mit unglaublichen 5199m NN der zweithöchste Berg in Afrika, gleich nach dem Kilimanjaro mit 5895m NN.

Unsere Guides führen dich den Berg hinauf, damit du einen Gipfel erreichst, den du nie vergessen wirst. Wenn du wieder zurück im Hotel bist, sorgt sich unser Personal um dich und du kannst bei einem wohlverdienten Strandurlaub dein Abenteuer revue passieren lassen.

 

Kilimanjaro

Er ist der höchste freistehende Berg der Welt, einer der berühmtesten Gipfel und eine echte Herausforderung. Trete in die Fußstapfen von Hans Meyer und Ludwig Purtscheller, die den Kilimanjaro erstmals 1889 bezwangen. Bezwinge die drei Vulkankegel „Kibo“, „Mawenzi“ und „Shira“ bevor du die Spitze Afrikas auf 5,895 Metern über dem Meeresspiegel erklimmst.

Wir helfen dir gerne bei der Planung dieser einmalige Reise. Unsere Guides auf dem Berg und unser Personal im Hotel sorgen dafür, dass alles rund läuft - ob Flug, Essenzielles oder spezielle Extras.

Falls es noch Kraft in den Beinen gibt kann man nach dem Abstieg noch einen Abstecher in den Amboseli Park machen oder einfach am Strand bei uns entspannenden.

Kilimanjaro Kopie.jpg
 

Außerdem... 

  • Vogelbeobachtungen
  • Fahrradtour
  • Schmetterlingfarm
  • Insel BBQ
  • Mida Creek Tour
  • Delphine beobachten
 
 
Palms_Newsletter.png